SFB1192

Projekt A8

Modulation von dendritischen Zellen durch CX3CR1 und Komplementrezeptoren in der nekrotisierenden Glomerulonephritis

Nierenständige dendritische Zellen (DCs) sind zentrale Regulatoren in der nekrotisierenden (crescentic) Glomerulonephritis (cGN). Sie modulieren die Reaktion von infiltrierenden TH-Zellen, wodurch das Voranschreiten der GN je nach ihrem Funktionszustand entweder verstärkt oder gehemmt wird. Nieren-DCs können durch Expression von MHC II und CD11c, einem Bestandteil des Komplementrezeptors 4, identifiziert werden. Mehr als 90% der renalen DC exprimieren auch das Molekül CD11b, welches ein Bestandteil des Komplementrezeptors 3 ist, und den Chemokinrezeptor CX3CR1. Während die funktionelle Rolle von CD11c und CD11b in der Niere unbekannt sind, haben wir kürzlich gezeigt, dass CX3CR1 für die homöostatische und entzündliche Rekrutierung von DCs in der Niere, nicht jedoch für andere Organe, erforderlich ist.

In diesem Projekt möchten wir daher folgende Dinge untersuchen:
1. Wird die Abhängigkeit von Nieren-DCs von CX3CR1 durch die renalen CX3CL1-Expression beeinfluss und trägt dieses Chemokin zum Progress der cGN bei?
2. Kann eine pharmakologische Blockade von CX3CR1 die Progression der cGN abschwächen?
3. Beeinflussen die Komplementrezeptoren CR3, CR4 und C5aR die Funktionalität der Nieren-DCs?
4. Beeinflussen diese Rezeptoren das Fortschreiten der cGN?
5. Sind CX3CR1 und die Komplementrezeptoren für die homöostatische und entzündliche Migration von DCs aus der Niere in den renalen Lymphknoten und zur Induktion von Immunologischen Prozessen wichtig?
Unser langfristiges Ziel ist es, das therapeutische Potenzial von CX3CR1 und Inhibitoren der Komplementrezeptoren in der cGN zu untersuchen.

Publikationen

  • Protecting the kidney against autoimmunity and inflammation.

    Christian Kurts, Catherine Meyer-SchwesingerNat Rev Nephrol. 2018 Dec

  • The chemokine receptor CX3CR1 reduces renal injury in mice with angiotensin II induced hypertension

    Ahadzadeh E, Rosendahl A, Czesla D, Steffens P, Prüßner L, Meyer-Schwesinger C, Wanner N, Paust H, Huber T, Stahl R, Wiech T, Kurts C, Seniuk A, Ehmke H, Wenzel UAm J Physiol Renal Physiol. 2018 Sep

  • Pro-longed IKKβ inhibition improves ongoing CTL antitumor responses by incapacitating regulatory T cells.

    Heuser C, Gotot J, Piotrowski EC, Philipp MS, Courrèges JF, Otte MS, Guo L, Schmid-Burgk JL, Hornung V, Heine AK, Knolle PA, Garbi N, Serfling E, Evaristo C, Thaiss F, Kurts C.Cell Rep. 2017 Oct

  • Fully automated evaluation of total glomerular num-ber and capillary tuft size in murine nephritic kidneys using lightsheet microscopy.

    Klingberg A, Hasenberg A, Ludwig-Portugall I, Medyukhina A, Männ L, Brenzel A, Engel DR, Figge MT, Kurts C, Matthias GunzerJ Am Soc Nephrol. 2017 Feb

  • Inhibitor of NFκB Kinase Subunit 2 Blockade Hinders the Initiation but Ag-gravates the Progression of crescentic glomerulonephritis.

    Gotot J, Piotrowski E, Otte MS, Tittel AP, Guo L, Yao C, Ziegelbauer K, Panzer U, Garbi N, Kurts C, Thaiss FJ Am Soc Nephrol. 2016 Jul

  • A NLRP3-specific inflammasome inhibitor potently attenuates crystal-induced kidney fibrosis in vivo.

    Ludwig-Portugall I,*, Bartok E,* Dhana E, Evers BDG, Primiano MJ, Hall PJ, Franklin BS, Hornung V, Hartmann G, Boor P, Latz E, Kurts C.Kidney Int 2016

  • The complement receptor C5aR1 contributes to renal damage but protects the heart in angiotensin II-induced hypertension. 

    Weiss S, Rosendahl A, Czesla D, Meyer-Schwesinger C, Stahl RA, Ehmke H, Kurts C, Zipfel PF, Köhl J, Wenzel UOAm J Physiol Renal Physiol. 2016 Jun

  • CD103+ Kidney Dendritic Cells Protect against Crescentic GN by Maintaining IL-10-Producing Regulatory T Cells.

    Evers BD, Engel DR, Böhner AM, Tittel AP, Krause TA, Heuser C, Garbi N, Kastenmüller W, Mack M, Tiegs G, Panzer U, Boor P, Ludwig-Portugall I, Kurts CJ Am Soc Nephrol. 2016 Nov

III. Medizinische Klinik und Poliklinik
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Martinistrasse 52
20246 Hamburg, Germany
Tel:   +49-40-7410-51557
Fax:  +49-40-7410-59036
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!