SFB1192

SFB 1192 assoziierte Arbeitsgruppen

Die enge Kooperation zwischen den verschiedenen Projekte ist ein wichtiges Merkmal des SFBs. Entscheidend ist zudem die enge Kooperation zu weiteren Arbeitsgruppen mit engen Bezug zu den im SFB untersuchten Forschungsgebieten.
Hierzu zählen insbesondere die durch die DFG geförderten Emmy Noether Forschungsgruppen von PD Dr. J-E. Turner und Dr. N. Tomas. Diese beschäftigen sich zum einen intensiv mit der Rolle einer weiteren Lymphozyten-Population („Innate lymphoide Cells“- ILCs) in entzündlichen Nierenerkrankungen und zum anderen mit den molekularen Mechanismen der membranösen Glomerulonephritis.
Die intensive Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe von Prof. T. B. Huber ermöglicht es eine weitere Erkrankung aus dem Kreis der entzündlichen Nierenerkrankungen, der FSGS, besser zu verstehen.
Ein weiterer elementarer Aspekt bei der Untersuchung der verschiedenen Zellpopulationen in Autoimmunerkrankungen hat sich in den letzten Jahren das Single-Cell-RNA-Sequencing herauskristallisiert. Der Aufbau eines zuverlässigen Workflows und die Analysen der großen Datenmengen hat zu einer weiteren engen Kooperation der Arbeitsgruppen von Prof. S. Bonn und Prof. N. Gagliani mit den Projekten des SFBs geführt.

 

III. Medizinische Klinik und Poliklinik
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Martinistrasse 52
20246 Hamburg, Germany
Tel:   +49-40-7410-51557
Fax:  +49-40-7410-59036
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!