SFB1192

Projekt A

Die Abbildung zeigt den Hauptfokus und die Wechselwirkungen zwischen den Projekten von Bereich A des SFB1192. Die potenziellen proinflammatorischen und entzündungshemmenden Funktionen von Leukozyten-Subklassen in der Niere werden in einer schematischen Ansicht gezeigt, die auch die Beteiligung jedes Projekts unterstreicht. 

Die Chemokin-abhängige Zell-Migration wird in den Projekten A1, A3 und A8 behandelt.
Die Regulierung von T-Zellen, einschließlich der Rolle verschiedener Treg-Zell-Untergruppen (TR1, Treg1, Treg17 und "klassische" FoxP3-Tregs), wird im Fokus der Projekte A2, A3 und A5 stehen.
Projekt A4 wird die Rolle von Antigen-spezifischen T-Zell-Immunreaktionen beleuchten.
Die Projekte A1 - A6 werden bei der Untersuchung der Effektorfunktionen von T-Zell-Untergruppen (einschließlich TH1, TH17, "TH9" -Zellen, γδ-T-Zellen) sowie der angeborenen Lymphoidzellen (ILC), ihrer Zytokine und ihren Einfluss auf den Gewebeschaden (und residenten Zellen) zusammenarbeiten und die Rolle der Zellplastizität in diesem Zusammenhang untersuchen.
Der Einfluss von neutrophil-derived extracellular traps (NETs) bei glomerulären Erkrankungen wird in Projekt A7 untersucht.
Die Funktion von dendritischen Zell-Subtypen und ihre Wechselwirkung mit T-Zellen wird in den Projekten A8 (und A1) analysiert.

III. Medizinische Klinik und Poliklinik
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Martinistrasse 52
20246 Hamburg, Germany
Tel:   +49-40-7410-51557
Fax:  +49-40-7410-59036
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!